Was findet statt ?


Konzert mit bass+arts, The Tierheims, Phonautics
Sa. 16.12.2017 20.00 Uhr

Kategorie: Kulturzentrum "Langer August", Konzert Kulturzentrum "Langer August"

 

 

PHONAUTICS

Phonautics, so heißt eine der ungewöhnlichsten Bands, die es in Dortmund bisher gegeben hat. Die vier Köpfe, die sich aus purer Liebe zur Musik zusammengefunden haben, entwickelten einen ganz eigenen Stil, der gleichermaßen schnell wie abwechslungsreich ist, und, sollte er mal auf wenige Begriffe reduziert werden müssen, am ehesten mit „Art Core“ oder „Doom Jazz“ zu beschreiben wäre. Eine Gitarre, die einen Sound zwischen von The Cure beeinflusstem Wave der 1980er und knallendem Punk der 1990er hat, ein verspieltes Schlagzeug, dessen Rhythmen von Hardcore und Jazz beeinflusst sind, und ein Bass, der gleichermaßen schnell wie auch melodiös treibt, untermalen den einzigartigen Ausdrucksgesang der Sängerin, deren Texte anspruchs-, aber auch humorvoll sind. Mit ihren durchaus komplizierten Songstrukturen, die sich ab und zu in wütendem Gekreische auflösen, haben sich die Phonautics längst einen festen Platz im Underground und der DIY-Szene zwischen Ruhrpott und Hamburg erspielt. Wie kaum eine andere Band prägen sie die Wut der Wendegeneration, die mit dem Ende des kalten Krieges und der Einigung Europas die Hoffnung auf eine sozial und ökonomisch gerechtere Welt verbanden und durch die Entwicklung zur national und neoliberal geprägten Latifundien-Politik bitter enttäuscht wurden. Für alle, die eigenwillige und abwechslungsreiche Musik mögen, sind die Phonautics ein absolutes Muss!

THE TIERHEIMS

die band wurde im frühling 2017 von t.l. am schlagzeug und andy w. gitarre ins leben gerufen.

recht zügig wurde chris für den gesang gewonnen der dann auch die zweite gitarre übernahm.

komplettiert wurde die band mit raffi stringer am bass im sommer des selben jahres.

die herren haben alle schon in diversen dortmunder bands gespielt. (daybreakboys / rostok vampires / stoned flowers club / lachsbarbie / superglut / gasoliners / billy rubin / lost bottles ...).

musikalisch bewegen sich THE TIERHEIMS zwischen punk`n`roll, schwedenrock und metal, melodisch bis "auf die glocke", also tierisch geiler animal rock.

herbst diesen jahres veröffentlichte die band ihre erste selbsproduzierte cd mit dem titel: "the tierheims volume one". die acht tracks sind auf soundcloud zu hören. das konzert am 16.12.2017 im langen august dortmund wird das dritte dieser noch so jungen :-) band sein.

bass+arts

„Punk raffste nie“ ist eines der Lieblingsstatements eines der engsten Freunde der bass+arts, und was ihr Projekt angeht, dürfte das auch wie die Faust aufs Auge passen. Gleichwohl sie recht eindeutig im großen Undifferenzierten des Punk zu verorten sind, setzen sie sich auch über Genregrenzen hinweg und tun nur das, worauf sie Bock haben. Die bass+arts sind ein Hybrid aus Verzerrung und Spielkunst, Gesellschaftskritik und Humor. Zumindest aber sind sie die Antwort auf all jene Bands, die in den letzten Jahren als spartanische Besetzung aus Schlagzeug und Gitarre entstanden sind. Stets stellen sie die Frage nach dem Sinn in der heutigen Zeit, nach Veränderungen und nach dem Älterwerden. Mal streicheln sie das Publikum, mal dröhnen sie ihm in die Fresse. Und wenn man einmal einen Auftritt der bass+arts bis zum bitteren Ende ausgehalten hat, wird man sich fragen: „Wozu braucht man eigentlich eine Gitarre?“ Ist das Punk?

Raffste nie!

 

Eintritt: 5,00 €

Veranstalter: Langer August

Ort: Halle im Hof