Langer August in Dortmund


1979 wurde der Verein gegründet

Anfang 1979 wurde der gemeinnützige Verein: "Langer August - Verein zur Förderung der politischen Bildung und kulturellen Freizeitarbeit e.V." gegründet und bezog das

Haus in der Braunschweiger Str. 22

in der Dortmunder Nordstadt

Woher stammt der Name?

Benannt wurde der "Lange August" nach dem Dortmunder Widerstandskämpfer Kurt Schmidt (1905-1938). Als Mitglied der Dortmunder KPD floh er nach der faschistischen Machtübernahme vor der Gestapo ins Saargebiet und später weiter nach Frankreich.

1937 ging er nach Spanien, um gegen die Franco-Faschisten zu kämpfen. Am 12. März 1938 fiel er in einem Gefecht bei Alcaniz. Seine Freunde nannten ihn "Langer August". Seinem und dem Gedenken aller WiderstandskämpferInnen ist der Name des Hauses gewidmet.

Das Kulturzentrum "Langer August"

Für Gruppen, die sich im "Langen August" treffen wollen, hält der Verein jederzeit Räume bereit.

Eine Übersicht zur aktuellen Raumbelegung findet Ihr hier:
Langer-August Raumbelegung

Anfragen an:
Langer August e.V.
Braunschweiger Str. 22
D-44145 Dortmund
Telefon: +49 231 8404601
Telefax: +49 231 818031
oder per Email : Büro Langer August

Public Key

Der "Lange August" ist Mitglied in der
Landesarbeitsgemeinschaft soziokultureller Zentren NRW (LAG).