Hinweis: Neonazi-Aufmarsch am 5. September 2009

Neonazi-Aufmarsch
Hinweis: Neonazi-Aufmarsch am 5. September
Neonazi-Aufmarsch am 5. September in Dortmund zum so genannten „nationalen Antikriegstag“!

Update: 5. September 2009

Polizeipräsident Hans Schulze will den geplanten Neonazi-Aufmarsch am 5. September verbieten.

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/7/6/news-124807223/detail.html

Info: NRW rechtsaußen

http://nrwrex.wordpress.com/2009/07/11/do-bis-vors-bundesverfassungsgericht/

Info: Bündnis will Route einklagen

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/8/4/news-128204156/detail.html

Info: Gericht bestätigt Verbot

Quelle:

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/8/14/news-129160739/detail.html

Info: Deichkind rocken gegen Rechts

Quelle:

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/8/14/news-129166931/detail.html

Info: Antikriegstag nicht den Nazis überlassen

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/8/16/news-129421828/detail.html

Info: Sir Bob Geldof rockt gegen Rechts

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/8/26/news-
130699747/detail.html

Info: Solidarität im Kampf gegen Nazis

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/8/27/news-130
943130/detail.html

Info: OB ruft in Dortmund zu Protest gegen Rechts auf

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/9/2/news-1315
79222/detail.html

Pressemitteilung vom 02.09.2009

Dortmunder Polizei darf Protest gegen Nazis nicht weiter blockieren

„Die Polizei in Dortmund muss den Protest gegen Nazis endlich zulassen.
Oberbürgermeister Langemeyer (SPD) muss seinen Worten auch Taten folgen
lassen“ fordert die Dortmunder Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke. Sie
reagierte damit auf den Aufruf des Dortmunder OB, sich den geplanten
Protesten gegen Rechts anzuschließen. Die Abgeordnete weiter:
„Es ist ja erfreulich, wenn der scheidende Oberbürgermeister zu
antifaschistischem Protest aufruft. Es reicht aber nicht, sich zu
Konzerten und netten Reden in der Innenstadt zu versammeln, wenn die
Rechtsextremen schon wieder abgezogen sind. Die Bürgerinnen und Bürger
der Nordstadt haben am Montagabend richtig reagiert und die
Neofaschisten aktiv bei ihrer Kundgebung behindert. Dieses Engagement
ist auch am Samstag gefragt, falls der Aufmarsch der „Autonomen
Nationalisten“ durch Dortmund doch noch zugelassen werden sollte.
Deshalb fordere ich den Polizeipräsidenten auf, die Einschränkungen
gegen die Demonstrationen des Bündnis „Dortmund stellt sich quer“ und
anderer sofort zurückzunehmen. Bisher folgt die Polizei anscheinend dem
Konzept, den Protest gegen die Neonazis auf die Innenstadt zu
beschränken. Der Protest richtet sich aber in erster Linie gegen die
starken neofaschistischen Strukturen im Stadtteil Dortmund-Dorstfeld.
Es sollte daher selbstverständlich sein, dass die Demonstration wie vom
Bündnis geplant dann auch dorthin führen kann. Dafür ist auch
Oberbürgermeister Langemeyer politisch verantwortlich.“

Die Dortmunder Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke ist selbst Anmelderin
der Demonstration des Bündnisses „Dortmund stellt sich quer“. Die
Bekämpfung des Neofaschismus ist einer ihrer Schwerpunkte in der
Tätigkeit als innenpolitischer Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE
LINKE.

Dortmund, den 02. September 2009

Info:Großeinsatz gegen Neonazis in Dortmund

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/9/4/news-1318
52310/detail.html

Info: 99 Prozent gegen Nazis

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/nord-west/2009/9/3
/news-131879261/detail.html

Info: Dortmund entsetzt über Demo-Erlaubnis für Nazis

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/9/4/news-131979848/detail.html

Info: Linke nach Straßenschlacht mit Polizei festgenommen

Quelle:
http://www.derwesten.de/nachrichten/2009/9/5/news-132040311/detail.html

Info: Antifa Radio

vom 04.09. – 06.09.2009
3 Tage Liveberichterstattung,
DJanes,
Interviews,
Hintergrundberichte,
Lesungen.
http://radio.nadir.org

Info: Erläuterungen von „Dortmund-stellt-sich-quer“ zu der politischen Auseinandersetzung mit dem sogenannten „S5-Bündnis“

http://dortmundquergestellt.wordpress.com/

Info: Das „S5-Bündnis“

http://s5.noblogs.org/

Der Lange August unterstützt beide Demoaufrufe