Born This Way – Filmvorführung der Amnesty Hochschulgruppe Dortmund – Homosexualität – Kampf um Toleranz in Kamerun
Sa. 26.04.2014 19.00 Uhr

Born This Way - Filmvorführung der Amnesty Hochschulgruppe Dortmund - Homosexualität - Kampf um Toleranz in Kamerun
Plakat ai - Kampf um Toleranz in Kamerun

In Afrika ist es in vielen Ländern für homosexuelle Menschen unmöglich oder mindestens erheblich erschwert ihre Sexualität frei auszuleben. In Uganda beispielsweise wurde erst kürzlich ein Gesetz erlassen, dass bei unterhalten einer gleichgeschlechtlichen Beziehungen mit lebenslanger Haft droht und sogar das Unterstützen von Homosexuellen unter Strafe stellt. Aber auch außerhalb des Gesetzes kommt es in weiten Teilen Afrikas regelmäßig zu gewalttätigen und sexuellen Übergriffen auf Homosexuelle.
Der Film „Born this way“, den wir euch an diesem Abend zeigen wollen, ermöglicht tiefe Einblicke in das Leben vierer homosexueller Menschen in Kamerun, dem Land, in dem weltweit die meisten Menschen allein aufgrund ihrer Sexualität verhaftet werden. Dabei begnügt sich der Film aber nicht damit nur die Schattenseiten zu zeigen, sondern zeigt auch ganz bewusst  die Möglichkeiten und kleinen Freiheiten dieser Menschen und macht Hoffnung in diesem langen Kampf um Selbstbestimmung.
Zusätzliche Informationen und einen Trailer findet ihr hier:
http://thefilmcollaborative.org/films/bornthisway
http://www.youtube.com/watch?v=_z85DTV3WKc

Im Anschluss wird eine Diskussion über den Film, die Situation Homosexueller in Afrika, aber auch  woanders in der Welt und nicht zuletzt bei uns stattfinden.

Eintritt frei
 
Veranstalter: KCR Dortmund e.V. – das Schwulen- und Lesbenzentrum
 

Ort: Halle im Hof

Born This Way - Filmvorführung der Amnesty Hochschulgruppe Dortmund - Homosexualität - Kampf um Toleranz in Kamerun
Plakat ai – Kampf um Toleranz in Kamerun