Schiller Songwriter Stage im Langen August
14.04.2022 20.00 Uhr

Teaser Schiller-Songwriter-Stage at LA
Teaser Schiller-Songwriter-Stage at LA

Gute Nachrichten für die Freunde handgemachter Musik, die Schiller Songwriter Stage lebt weiter, ab jetzt jeden zweiten Donnerstag im Monat im Café des Langer August e.V. in der Braunschweiger Straße. Das nächste und erste Konzert diesen Jahres findet statt am 14.04.2022, 20 Uhr mit den beiden wundervollen Musikern Rondoprinz (Christian Bigos) und Michael van Merwyk.

Rondoprinz
Musiker Rondoprinz

Rondoprinz kommt aus dem Ruhrgebiet und macht moderne deutsche Popmusik: mal zynisch und laut, mal schonend und leisRondoprinz macht moderne deutsche Popmusik. Rondoprinz kommt aus dem Ruhrgebiet. Klassisches Songwriting hat die Großstadt-Schule durchlebt – ein Hauch von Melancholie bleibt. Zwischen bewusster Naivität und überspitzter Wahrnehmung präsentiert Rondoprinz Reaktionen auf die Unwägbarkeiten des Lebens: mal zynisch und laut, mal schonend und leise.

Michael van Merwyk
Musiker Michael van Merwyk

Wenn Michael van Merwyk, der 2m-Hüne die Bühne betritt, seine alte Resonator-Gitarre mit dem Slide spielt und mit seiner warmen satten Stimme seine Songs & Stories über das Auf und Ab im Leben, Kaffee, leckeres Essen und die Liebe singt, spielen Genregrenzen keine Rolle. MvM ist ein „Songster“, der von Stadt zu Stadt reist, um seine Songs als Soundtrack zu einer Nacht in Clubs, Bars, Kneipen, Festivals und Wohnzimmern zu spielen. Mehr über ihn auf www.bluesoul.de

Es wird mit Sicherheit ein wundervolles Konzert und eine Freude sein, viele Liebe* von Euch dort begrüßen zu dürfen!

Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 5 (fünf) €
Veranstalter: Langer August e.V. in Zusammenarbeit mit Martin Lixenfeld (martinlixthesinger.com)
Ort: Café im Vorderhaus

(*) Was heißt hier „lieb“?

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die Parteien oder Organisationen angehören, einer extremistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen oder Handlungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.